Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gesellschaft’

Schon vor Wochen hat die ukrainische Gasfaschistin Timoschenko klipp und klar formuliert: Man müsse zu den Waffen greifen und die Russen „fertig machen, zusammen mit ihrem Anführer“.

Acht Wochen später werden etwa 40 Menschen, die der russischen Minderheit angehören im Stil einer Treibjagd in ein öffentliches Gebäude gehetzt und lebendig in Brand gesteckt.

Und was machen deutsche Leitmedien? Sie bringen es fertig, die Mörder und Faschisten freizusprechen und den Opfern die Schuld zu geben. Bravo! Vor 75 Jahren hätten die gleichen Journalisten den Juden die Schuld am Holocaust zugeschrieben. Was konkret unterscheidet überhaupt die Arbeitsweise dieser Bumsjournalisten von der Dödelpropaganda der Neonazis????

Die Opfer gehörten der russischen Minderheit an. Gerne wurde in der Vergangenheit für sie das tendenziöse Unwort „prorussischer Mob“ gebraucht. Von „prowestlichem Mob“ war hingegen in der hiesigen Presse nie die Rede. Bezahlter Journalismus?

In dieser Dödelrepublik können wir uns auf absolut NICHTS mehr verlassen. In der Ukraine wird Chile 73 neu aufgelegt und alles was unsere Presse leistet, ist Dünnschiss zu blubbern. Kein Wort über die Verantwortung der deutschen Regierungsklüngelbande, die die ukrainischen Faschisten in den zurückliegenden Wochen hofierte, hätschelte und sich beim Händeschütteln ablichten ließ. Sollen wir dem Merkeltier wirklich glauben, dass nicht damit zu rechnen war, dass Faschisten, wenn man ihnen den Rücken stärkt, bald dazu übergehen, unliebsame Menschenrechtler und Antifaschisten zu jagen, zu erschlagen oder anzuzünden?????

Für wie kackblöd hältst du dein Volk eigentlich? Schade dass es dich gibt, Merkel!

(Kein Leitmedium, aber wenigstens eine angemessene Reaktion von freitag.de)

Read Full Post »

Ich habe in den letzten Tagen und Wochen vergeblich auf eine wirklich gelungene satirische Auseinandersetzung zum Thema Gabriel und Slomka gewartet. Auch das, was die vilegelobte Heute-Show dazu fabrizierte, war sehr mäßig. Warum kam keine? Gabriel hat sehr harsch und unsympathisch reagiert, aber hat man deshalb automatisch unrecht? Bei der CDU hat einfach der Parteivorstand entschieden und ein Parteivorstand besteht auch nicht aus Mandatsträgern. Ob koaliert wird oder nicht ist und war noch nie eine Mandatsentscheidung, kann ja auch keine sein, denn es findet VOR der Regierungsbildung statt und ist keine Entscheidung über die Staatsgeschäfte. Sonst könnte man auch gleich dem Wahlvolk vorschreiben, wen oder was es zu wählen hat, weil das nämlich auch „über die Zukunft des Landes entscheidet“.

Slomka kann man zumindest nicht direkt etwas vorwerfen. Schließlich hat sie einfach nur ihre journalistische Aufgabe als Stichwortgeberin erfüllt. Wenn man aber voraussetzt, dass erstens die Bedenken der von ihr zitierten Verfassungsrechtler tatsächlich haltlos sind und zweitens das ZDF – im Gegensatz zur ARD – ein unionsnaher Sender ist und drittens die Union immerhin so sehr für eine GroKo ist, dass sich die Parteispitze dafür entscheidet ohne es zur Abstimmung zu stellen, dann könnte man sich zur Annahme verleitet fühlen, die Union und das ZDF finden es missliebig, dass die GroKo im letzten Moment noch an einer blöden Abstimmung scheitern könnte.

Oder stehe ich bei diesem Thema völlig auf dem Schlauch? Und fand wirklich niemand außer mir die diffuse Formulierung „Zukunft des Landes“ seltsam?

Read Full Post »

Aber natürlich. Es ist der Sinn eines Mindestlohns, Arbeitsplätze zu vernichten, von denen Arbeiterinnen und Angestellte arm werden. Diese Arbeitsplätze sind es wert, zerstört zu werden – ehe sie Menschenleben zerstören! Genau DESWEGEN werden Mindestlöhne in aller Welt eingeführt. Genau deswegen werden Mindestlöhne gefordert. Warum sollte man sonst einen Mindestlohn brauchen???

Wer immer sich gegen Mindestlöhne stark macht, dessen Lohn werde bitte auf drei Euro gekürzt.

Read Full Post »